Der neue Haufe Stellenmarkt: Finden statt Suchen

In Zeiten des Fachkräftemangels zählt es zu den Kernaufgaben von B2B-Unternehmen, die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen. Entscheidend ist, in einem für die Zielgruppe relevanten Umfeld auf vakante Stellen aufmerksam zu machen. Ein solches Umfeld ist der Haufe Stellenmarkt, den wir nun einem Relaunch unterzogen haben.


Der Haufe Stellenmarkt ist nach einem Relaunch noch nutzerfreundlicher.
© Getty Images, Inc.

Wann immer Unternehmen in den Bereichen Wohnungswirtschaft und Immobilien, Personal, Controlling, Öffentlicher Dienst sowie Finance, Steuern und Recht offene Stellen zu besetzen haben, ist der Haufe Stellenmarkt die erste Anlaufstelle, um Stellenanzeigen zu schalten. Damit das auch in Zukunft so bleibt, haben wir unser Jobportal nicht nur optisch an die neue Corporate Identity von Haufe angepasst, sondern auch funktionell weiterentwickelt. Im Zentrum des funktionalen Relaunch stand die Usability. Unser besonderes Augenmerk lag darauf, dass es nur wenige Klicks braucht, um eine Stellenanzeige aufzugeben oder um sich um einen Job zu bewerben. Finden statt Suchen, lautet unsere Devise.

Was unterscheidet den Haufe Stellenmarkt von anderen Jobbörsen?

Im Vergleich zu anderen, weniger spezialisierten Job-Plattformen adressiert der Haufe Stellenmarkt eine definierte Zielgruppe von Fach- und Führungskräften aus den genannten Branchen. Das vergrößert per se die Treffsicherheit einer Stellenanzeige und reduziert somit die Streuverluste. Zudem können B2B-Unternehmen, die Mitarbeiter über den Haufe Stellenmarkt suchen, ihre Anzeige auf andere Haufe Kanäle ausweiten und so die Reichweite ihrer Stellen-Offerte in der relevanten Zielgruppe deutlich steigern: von unseren branchenspezifischen Fachzeitschriften und -magazinen über tagesaktuelle redaktionelle Newsletter bis hin zu renommierten Fachportalen. Das eröffnet B2B-Unternehmen den Vorteil, dass auch Fach- und Führungskräfte, die überhaupt nicht nach einer neuen beruflichen Herausforderung suchen, auf einen interessanten Job aufmerksam werden – quasi nebenbei. B2B-Unternehmen weiten den Kreis der potenziellen Mitarbeiter auf die Gruppe der latent Suchenden aus und vergrößert somit ihre Chance, den passenden Bewerber zu finden.

Wie profitieren Unternehmen vom neuen Haufe Stellenmarkt?

Über diese generellen Vorteile hinaus können sich B2B-Unternehmen im runderneuerten Haufe Stellenmarkt potenziellen Mitarbeitern nun noch besser präsentieren.

  • Eigene Bewerbungs-Plattform integrieren: Um potenziellen Mitarbeitern über die Stellenanzeige hinaus weitere Informationen zur Verfügung zu stellen, können Unternehmen ab sofort ihre eigene Recruiting-Plattform mit dem Haufe Stellenmarkt verknüpfen. Eine derartige Integration verschlankt und vereinfacht den Bewerbungsprozess spürbar. Ohne mit mehreren Systemen arbeiten zu müssen, gehen die Bewerbungsunterlagen von Interessenten direkt beim jeweiligen Unternehmen ein – ebenso wie Arbeitsproben oder weiterführende personenbezogene Daten.
  • Top-Jobs: Diese bestehende Zusatzfunktion haben wir dahingehend optimiert, dass die als Top-Jobs markierten Stellenanzeigen in Form eines durchlaufenden Rondells noch präsenter sind.

„Mit dem Relaunch wollten wir es Unternehmen noch einfacher machen, sich auf unserer Plattform zu präsentieren. „Darum lautete das oberste Gebot: Die Usability weiter verbessern. Und von einer großen Benutzerfreundlichkeit profitieren letztlich beide: Unternehmen mit offenen Stellen und potenzielle Bewerber.“
Alexander Mahr, Customer Development Manager bei der Haufe Group

Welche Vorteile bietet der Haufe Stellenmarkt Job-Suchenden?

Indem Unternehmen sich selbst und ihre Job-Offerten aufmerksamkeitsstärker präsentieren, finden Besucher des Haufe Stellenmarkts noch schneller das, wonach sie suchen.

  • Inserentenliste: Potenzielle Mitarbeiter können sich alle Unternehmen, die offene Stellen zu besetzen haben, in einer Liste anzeigen lassen. So erkennen sie direkt, ob ihr präferierter Arbeitgeber einen passenden Job ausgeschrieben hat.
  • Favoritenliste: Mit dieser neuen Funktion können Nutzer interessante Stellenanzeigen vormerken. Ohne, dass sie ein Nutzerkonto erstellen oder sich mit einem etwaigen Profil anmelden, ist es ihnen möglich, eine Merkliste anzulegen und später darauf zuzugreifen.
  • Integrierte E-Mail-Clients: Bewerber können ihre Unterlagen per E-Mail direkt aus dem Haufe Stellenmarkt heraus an das Unternehmen ihrer Wahl schicken. Möglich macht das die nahtlose Anbindung verschiedener E-Mail-Clients.
  • Weiterleitung auf Bewerbungs-Plattform: Sofern Unternehmen ihre eigene Recruiting-Plattform mit dem Haufe Stellenmarkt verbunden haben, werden Interessenten über den hinterlegten Link direkt auf die entsprechende Seite weitergeleitet.

Haufe Stellenmarkt – Welche Rolle spielt die Optik?

Das neue Design unterstreicht die funktionale Weiterentwicklung des Haufe Stellenmarkts. Optisch ist der Haufe Stellenmarkt jetzt an die übrigen Portale, wie etwa die Media Lounge und das Media Center, angepasst. Im Fokus des optischen Relaunchs standen zwei Aspekte. Es ging vor allem darum, die Plattform noch übersichtlicher zu gestalten und eine insgesamt schlankere Struktur umzusetzen. Die Änderungen machen den Haufe Stellenmarkt intuitiver nutzbar und damit noch anwenderfreundlicher. Es versteht sich von selbst, dass alle Stellenanzeigen für Mobilgeräte und SEO-optimiert sind.

Besuchen Sie unseren runderneuerten Stellenmarkt und überzeugen Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Sie!

Jonas Cordruwisch
Ihr Ansprechpartner bei Haufe Media Sales

für Corporate Media

Tel.: +49 931 2791-557
E-Mail: Jonas.Cordruwisch@haufe-lexware.com