DMEXCO: Alles neu macht 2018?
@ jotily / AdobeStock

Beim Cocktail...

Zurück

DMEXCO: Alles neu macht 2018?

Nach dem Ausstieg der Organisatoren Christian Muche und Frank Schneider im November 2017 gab es wilde Spekulationen um die Zukunft der digitalen Leitmesse made in Germany. Allen Pessimisten sei Entwarnung gegeben: Die DMEXCO findet wie geplant am 12. und 13. September 2018 in Köln statt, wenn auch mit einigen Anpassungen. Wir zeigen Ihnen, warum Sie die DMEXCO nicht verpassen sollten!

Von einer Messe zum Medium

Die wohl wichtigste Veränderung ist eine strategische: Die DMEXCO ist nicht mehr nur eine dreitägige Messe, sondern auch ein Online-Medium, das die Community täglich mit relevanten Informationen versorgt. Neben Texten, Videos und Podcasts ist auch geplant, Content von Medienpartnern zu veröffentlichen und Branchentermine zu listen. Für eine entsprechende mediale Verbreitung sorgt ein eigenes Social-Media-Team.

Kundenfokussierung auf Basis von Personas

Um die Inhalte an den Mann und an die Frau zu bringen, hat die Redaktion acht verschiedene Personas definiert, wie etwa Carlos, den 50-jährigen CMO, die junge Mediaplanerin Marie und Stefan, den 40-jährigen Sales-Manager. Mit dieser Customer-Centricity verfolgt die DMEXCO das Ziel, themen- und personaspezifische Communitys zu schaffen – ein Trend, den die TED-Konferenzen Websummit und SXSW bereits erfolgreich umsetzen.

Speaker der Extraklasse

Inhaltlich wird die DMEXCO stärker als bisher auf den deutschen Markt ausgerichtet sein – auch wenn wieder etliche namhafte internationale Referenten auf der Bühne stehen. Zu den Speakern zählen der deutsche Google-Vorstand Philipp Schindler, Telekom-CEO Timotheus Höttges, Pieter Haas als Chef der Media-Saturn-Holding, Digital-Ministerin Dorothee Bär, Accenture-Managerin Nikki Mendonca, Debora Koyama, Europa-Marketingchefin des Lebensmittel-Konzerns Mondelez, Marc Mathieu als Marketing-Chef von Samsung Electronics America, Baidu-Manager Alex Tze-Pin Cheng, der neue ProSiebenSat.1-Vorstandschef Max Conze, Publicis-Chef Arthur Sadoun, Mark Grether als CEO von Sizmek und der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Die Besucher dürfen sich auf insgesamt 550 Referenten, 140 Aussteller-Seminare und das Speakers‘ Forum mit Fokus auf das digitale Marketing freuen.

Anreise mit Bus und Bahn

Wen nicht schon die namhaften Referenten von der DMEXCO überzeugen, den dürfte vielleicht die Tatsache zu einem Besuch motivieren, dass im Ticketpreis von 99 Euro auch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs enthalten ist.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Und zu guter Letzt noch eine Anmerkung in eigener Sache: Auch Haufe Media Sales ist auf der DMEXCO mit einem eigenen Stand vertreten (Halle 8, Stand A024). Kommen Sie gern vorbei und informieren Sie sich aus erster Hand, wie Sie Ihre B2B-Zielgruppen in Zeiten von DSGVO und ePrivacy-Verordnung rechtssicher erreichen können und was es dabei zu beachten gilt.