Leitfaden ePrivacy-Verordnung: Konsequenzen und Strategien für Werbetreibende und wie Unternehmen B2B-Entscheider zukünftig erreichen

Konsequenzen und Strategien für Werbetreibende und wie Unternehmen B2B-Entscheider zukünftig erreichen

Onlinemarketing hat seine beste Zeit hinter sich. Ja, man könnte dieser These durchaus zustimmen. Schließlich wird es mit Inkrafttreten der ePrivacy-Verordnung sehr schwierig – manche befürchten sogar, nahezu unmöglich – die eigene Zielgruppe zu definieren und zu adressieren. Um B2B-Entscheider dennoch zu erreichen, ist crossmedial ausgespielte Werbung im hochwertigen Umfeld analoger und gedruckter Fachmedien eine vielversprechende Option: In dieser Zielgruppe sind Fachmedien weit verbreitet und unverzichtbar.


Leitfaden ePrivacy-Verordnung: Konsequenzen und Strategien für Werbetreibende und wie Unternehmen B2B-Entscheider zukünftig erreichen
© andranik123 / Adobe Stock

Welche Auswirkungen hat die ePrivacy-Verordnung auf den Umgang mit personenbezogenen Daten? Was müssen Unternehmen tun, um zukünftig rechtssicher zu agieren? Warum wird sich der Online-Werbemarkt deutlich verändern? Warum sind Fachmedien perfekte Werbeträger im B2B-Umfeld?

Der Leitfaden ePrivacy-Verordnung: Konsequenzen und Strategien für Werbetreibende und wie Unternehmen B2B-Entscheider zukünftig erreichen beantwortet diese Fragen, informiert über die aktuelle rechtliche Situation und gibt Werbetreibenden nützliche Tipps sowie konkrete Handlungsempfehlungen.