Wie lässt sich der Nachhaltigkeitsbericht im Marketing nutzen?

Ob Unternehmen es wollen oder nicht: Für viele ist es ab diesem Jahr verpflichtend, einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Natürlich erzeugt dies einen gewissen Zusatzaufwand. Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich: Im Kontext von #SustainableMarketing kann ein Nachhaltigkeitsbericht ein wirksames Marketinginstrument sein.


Den Nachhaltigkeitsbericht im Marketing nutzen | Haufe Group
© New Africa / Adobe Stock

Was hat es mit der Corporate Sustainability Reporting Directive auf sich?

Gemäß der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) sind Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten, mehr als 40 Mio. Euro Umsatzerlös oder über 20 Mio. Euro Bilanzsumme gesetzlich dazu verpflichtet, über das Geschäftsjahr 2025 berichten. Ab 2026 gilt diese Vorgabe auch für kapitalmarktorientierte kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Mit der neuen Richtlinie möchte die EU-Kommission die Transparenz im Hinblick auf das ökologische und soziale Engagement von Unternehmen erhöhen. Daneben sollen sich Verbraucher einfacher über die damit einhergehenden Maßnahmen von Firmen informieren können.

Welche Informationen gehören in einen Nachhaltigkeitsbericht?

Ein Nachhaltigkeitsbericht muss sich unter anderem mit Themen wie Klimaschutz, Ressourcennutzung und Kreislaufwirtschaft; Chancengleichheit, Arbeitsbedingungen und Achtung der Menschenrechte sowie Unternehmensethik und Unternehmenskultur beschäftigen. Die Informationen sind in einer vorgeschriebenen Struktur aufzubereiten.

Wie lässt sich ein Nachhaltigkeitsbericht im Marketing nutzen?

Auch wenn es zunächst nach einem Widerspruch klingen mag: Ein Nachhaltigkeitsbericht kann – trotz oder gerade wegen seiner strukturellen Vorgaben – ein wirksames Marketinginstrument sein. Denn der vorgegebene Aufbau ermöglicht klassisches Storytelling. Der Nachhaltigkeitsbericht bietet die Chance, die eigene Entwicklung hin zu einem grünen Unternehmen zu beschreiben – glaubwürdig und authentisch. Wer transparent aufzeigt, an welchen Stellen Optimierungsbedarf besteht, kann die einzelnen Schritte in Richtung Nachhaltigkeit umso ehrlicher beschreiben. So zeigen Unternehmen eindrucksvoll, dass ihre Bemühungen in Sachen Sustainability keine leeren Versprechungen sind, sondern, dass auf schöne Worte nachhaltige Taten folgen.


Detaillierte Informationen über den Nachhaltigkeitsbericht und die Corporate Sustainability Reporting Directive finden Sie auf unserer Themenseite Corporate Sustainability Reporting

Alles Wissenswerte rund um das Thema Corporate Sustainability gibt es unter https://www.haufe.de/nachhaltigkeit zum Nachlesen. 


Im Haufe Media Center finden Sie eine Übersicht unserer hochwertigen Werbeumfelder.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Christian Schmitt
Ihr Ansprechpartner bei Haufe Media Sales

Director Media Sales

Tel.: +49 931 2791-450
E-Mail: Christian.Schmitt@haufe-lexware.com