LAE-Umfrage 2022: Welche Mediengruppe bevorzugen Entscheider?

Die Ergebnisse des aktuellen LAE Entscheider Panels des Vereins Deutsche Fachpresse e.V. belegen: Fachmedien sind die wichtigste Mediengruppe für Entscheider. Dabei gilt: Obwohl Online- und Crossmedia-Angebote auf dem Vormarsch sind, bevorzugen Entscheider Printmedien für die Lektüre längerer Texte.


LAE-Umfrage: Welche Mediengruppe bevorzugen Entscheider? | Haufe Group
© Cozine / Adobe Stock

Die aktuelle Umfrage im LAE Entscheider Panel (Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung e.V.) belegt den Stellenwert von Fachmedien für die Zielgruppe der Entscheider: Branchenspezifische Fachzeitschriften und -medien sind der Erhebung zufolge – wie im Vorjahr – mit 75 Prozent Zustimmung die wichtigste Mediengruppe für die berufliche Tätigkeit von Entscheidern. Mit deutlichem Abstand folgen an zweiter Stelle und 55 Prozent Zustimmung die Websites von Herstellern, Händlern und Dienstleistern. Die Internetangebote von Zeitschriften und Zeitungen belegen mit 44 Prozent Zustimmung den dritten Platz. Nicht zu unterschätzen ist das Potenzial von Newslettern (22 Prozent) und Podcasts (14 Prozent).

Wie unterscheidet sich die Nutzung digitaler und Print-Angebote?

Obwohl fachmedienspezifische Online-Angebote sehr beliebt sind, liest fast die Hälfte der Befragten (49 Prozent) längere Texte lieber auf Papier. 39 Prozent nutzen Digital und Print gleich gern, zwölf Prozent der Teilnehmer konsumieren längere Texte bevorzugt am Bildschirm. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es damit nur eine minimale Verschiebung in Richtung Digital. Interessant ist, dass immer mehr Medienhäuser Apps in ihre Online-Angebote integrieren. Da jedoch vergleichsweise wenige Nutzer von diesem Angebot Gebrauch machen, ergibt sich für Fachmedienhäuser die Chance, auf diese Art und Weise neue Zielgruppen zu erschließen und so vorhandene Potenziale zu heben.

Was erwarten Entscheider für die Zukunft?

Insgesamt blicken die Befragten etwas optimistischer in die Zukunft als im Vorjahr: Mittlerweile geben 37 Prozent an, dass sie in den kommenden zwölf Monaten eine Verbesserung der Wirtschaftslage erwarten. Im Vorjahr waren das nur 32 Prozent, wohingegen 41 Prozent mit einer Verschlechterung rechneten. Beim Einschätzen der Lage des eigenen Unternehmens sind die an der Umfrage teilnehmenden Entscheider – genau wie 2021 – deutlich zuversichtlicher: Hier rechnen 45 Prozent mit einer besseren Lage, 37 Prozent waren im Vorjahr dieser Meinung.

Wie war das Setting der Studie?

Die Umfrage zur Wirksamkeit von Werbung in Fachmedien hat LAE – Leseranalyse Entscheidungsträger e.V. im Auftrag des Vereins Deutsche Fachpresse e.V. durchgeführt. Für das LAE Entscheider Panel haben die Studienmacher im Zeitraum von Oktober 2020 bis März 2022 knapp 8.000 Interviews mit Führungskräften aus Wirtschaft und Verwaltung geführt. Die Ergebnisse stehen für rund 3,07 Millionen Entscheider in Deutschland.

 

In unserem Media Center finden Sie eine Übersicht unserer etablierten Fachmedien, die bei Entscheidern sehr beliebt sind.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Bernd Junker
Ihr Ansprechpartner bei Haufe Media Sales

für Corporate Media

Tel.: +49 931 2791-556
E-Mail: bernd.junker@haufe.de